Einsatzmöglichkeiten und Vorteile von Lehmdeckenheizungen im Neubau

Zukunftssicheres und Wirtschaftliches Heizen im Einklang von modernster Haustechnik und alternativen Energien.


Die elektrische Lehm-Deckenheizung erfüllt die Richtlinien der aktuellen EnEV. Sie kann problemlos bis zum KfW 40plus Standard eingesetzt werden.

Es ist mit Abstand das wirtschaftlichste Heizsystem durch die sehr hohe Energieeffizienz.
Strom wird direkt in Wärme verwandelt, der Verlustreiche Weg über einen Heizkessel entfällt.

Regelmässige Wartungen und teure Heizkesselerneuerungen fallen weg.

In der Übergangszeit in Herbst und Frühling können einzelne Räume geheizt werden ohne  gleich einen ganzen Heizkessel auf Temperatur zu bringen

Das komplette System besteht aus Lehm so dass alle positive Eigenschaften dieses Bausstoffs genutzt werden können.

  • Absorbiert Schadstoffe (VOC) aus der Luft
  • Lehm speichert die tagsüber anfallende Raumwärme und gibt sie bei fallenden Temperaturen wieder ab. Dies verkürzt die Heizperiode um bis zu 6 Wochen
  • Im Sommer sorgt der Lehm durch die Verdunstunskälte für eine passive Kühlung (bis zu 3° C)
  • Sorgt für gleichbleibende Raumluftfeuchte von ca. 50 %
  • Vorbeugung von Schimmelbildung
  • Wirkt antiallergisch
  • Wirkt dem Austrocknen der Schleimhäute entgegen und beugt dadurch Krankheiten vor

Vorteile einer Deckenheizung gegenüber einer Fußbodenheizung

 

  • Durch Strahlungswärme entsteht keine Staubwalze da nicht die Luft erwärmt wird (die dann beim Aufsteigen die feinen Staubpartikel mitnimmt) sondern die Wärme direkt von der Decke strahlt
  • Ein großer Heizkessel entfällt. Dadurch wird erheblich Platz gespart
  • Sie sind völlig frei bei der Wahl der Bodenbeläge und Raumeinrichtung
  • Keine störenden Heizkörper
  • Sie haben eine gleichmässige Wärmeverteilung im genzen Raum

 



zurück zur Übersicht